Sterbegeldvorsorge

Es gibt auch die Möglichkeit, eine Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsfragen bzw. eine Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsprüfung zu beantragen. Oft ist es mit Wartezeiten verbunden, 12 bis 36 Monate ist da keine Seltenheit. Einige Anbieter bieten eine Risikolebensversicherung ohne Wartezeit an. Sprechen Sie uns darauf an.


Setzen Sie sich mit uns in Verbindung und holen Sie sich kostenlos und unverbindlich Ihre Angebote für die optimale Sterbegeldversicherung bzw. Sterbegeldvorsorge. Fordern Sie bei uns den Vergleich für Ihre Sterbegeldversicherung bzw. Sterbegeldvorsorge an. Kommen Sie aus der Region Koblenz, Andernach und Neuwied, so bieten wir Ihnen sogar eine persönliche Beratung vor Ort.

  • Weitere Informationen zur Sterbegeldvorsorge

    Die Kosten, die entstehen wenn jemand stirbt, sind in Deutschland beträchtlich, und so sollte man sich Gedanken dazu machen, wer bei einem Todesfall dafür aufkommt. Staatliche Regelungen gibt es mittlerweile nur noch sehr wenige.

    Wer noch gesetzliches Sterbegeld bekommt

    Eine Ausnahme bilden Beamte, für die immer noch die Sterbegeld-Regelung gilt, welche derzeit ein Sterbegeld sichert, dass das zweifache des Dienstbezugs bzw. des Ruhegehalts beträgt.

    Auch wenn Mitglieder der gesetzlichen Unfallversicherung infolge eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit sterben, erhalten Hinterbliebene noch ein Sterbegeld gezahlt, das ein Siebtel des zum Todeszeitpunkt bestehenden Einkommens beträgt.

    In den meisten Fällen gibt es aber keine gesetzliche Regelungen mehr, die ein Sterbegeld zusichert und eine ausreichende Deckung der Beerdigungskosten gewährleisten würde. Es ist also angebracht, vorzusorgen.

    Mit einer Sterbegeldversicherung für Sicherheit sorgen

    Haben Sie nicht mit Erspartem vorgesorgt, ist eine Sterbegeldversicherung sinnvoll. Sie schützt Ihre Familienangehörigen vor unerwarteten Kosten, falls Sie plötzlich versterben sollten. Für einen geringen monatlichen Betrag kann man sich umfassend absichern, und das sogar wenn bereits Vorerkrankungen bestehen.

    Abgedeckt sind hier in der Regel etwa 5000-6000 Euro. Wer auf der sicheren Seiten sein möchte, kann auch eine Sterbegeldversicherung mit einer Deckung von 7500 Euro abschließen. Die Kosten liegen hier, abhängig vom Eintrittsalter, bei etwa 20-30 Euro monatlich. Je früher die Sterbegeldversicherung abgeschlossen wird, desto günstiger sind die Beiträge.

    Vorteile der Sterbegeldversicherung

    • Der Abschluß einer Sterbegeldversicherung ist deutlich einfacher durchzuführen als zum Beispiel der einer Lebensversicherung und Risikolebensversicherung, da in der Regel keine Gesundheitsfragen gestellt werden.
    • Auch der Unfalltod ist mitversichert. Für den Unfalltod ist es zu empfehlen, den doppelten Betrag zu vereinbaren, da ein plötzlicher Tod durch einen Unfall die Hinterbliebenen besonders schwer trifft. Besonders junge Familien können zum Beispiel durch einen plötzlichen Tod des Familienvaters schnell in finanzielle Schwierigkeiten geraten.
    • Weiterer Vorteil ist auch der garantiert lebenslange Versicherungsschutz nach Vertragsunterzeichnung. Die Versicherungen zahlen beim Toesfall die Versicherungssumme umgehend aus.